Freilandmuseum Gottersdorf

Im Walldürner Ortsteil

Gottersdorf liegt das

nördlichste Freilandmuseum

Baden-Württembergs. Die

Anlage am ehemaligen

Fischteich des Klosters

Amorbach ist umgeben von

einer herrlichen Landschaft,

die zum Verweilen einlädt.

Bei meinem Besuch im

Museum von Bruno und

Beate Kaiser fiel mir als

erstes die beachtliche

Sammlung mechanischer

Musikinstrumente ins

Auge: Phonographen,

Grammophone aller Art,

Walzspieldosen und

Plattenspieluhren…

Jedes Jahr besuchen ca.

100.000 Pilger die Kirche

im Rahmen der Wallfahrt.

Neben dem klassischen

Weg zu Fuß, die Kölner

Fußwallfahrer legen

hierbei innerhalb von 7

Tagen über 260 Kilometer

zurück, benutzen in den

letzten Jahren viele

Gläubige Busse, Bahnen

und den eigenen PKW.

“Heimat ist da, wo sich dein Herz zu Hause fühlt”

“Heimat ist da, wo sich dein Herz

zu Hause fühlt”

Freilandmuseum Gottersdorf

Im Walldürner Ortsteil Gottersdorf

liegt das nördlichste

Freilandmuseum Baden-

Württembergs. Die Anlage am

ehemaligen Fischteich des

Klosters Amorbach ist umgeben

von einer herrlichen Landschaft,

die zum Verweilen einlädt.

Bei meinem Besuch im

Museum von Bruno und

Beate Kaiser fiel mir als

erstes die beachtliche

Sammlung mechanischer

Musikinstrumente ins Auge:

Phonographen,

Grammophone aller Art,

Walzspieldosen und

Plattenspieluhren…

Jedes Jahr besuchen ca.

100.000 Pilger die Kirche im

Rahmen der Wallfahrt. Neben

dem klassischen Weg zu Fuß,

die Kölner Fußwallfahrer

legen hierbei innerhalb von 7

Tagen über 260 Kilometer

zurück, benutzen in den

letzten Jahren viele Gläubige

Busse, Bahnen und den

eigenen PKW.