BSW-EWH-Farbe-Logo-Text-125
Fallende Wassertropfen
zurück

Fallende Wassertropfen, ein spannendes Fotoprojekt

Als ich vor ca. 60 Jahren meinen ersten Elektronenblitz erwarb (ein zweiteiliges Gerät, die Energiebox mit Bleiakku und Schultergurt zum tragen war so groß wie ein mittleres Kofferradio und wog ca. 1,5 Kilo, der Blitzreflektor hatte einen Durchmesser von ca. 20 cm und war mit einem 1,5 Meter langen Kabel mit der Energiebox verbunden) habe ich die ersten Versuche mit fallenden Wassertropfen unternommen. Die Ausbeute war gering und entsprechend kostenintensiv. Auf zwei 36-er SW-Filmen waren nur 3 spektakuläre Treffer. Es blieb aus Kostengründen bei dem einmaligen Versuch.

Heute in digitaler Zeit habe ich das Spiel wieder aufgenommen. Es kostet ja nichts extra. Die Fotos belegen nur Speicherplatz, den man wieder löschen kann. Die Blitzgeräte sind handlich geworden und programmierbar. Da kommt es auf ein paar Hundert Bilder mehr oder weniger nicht mehr an. Die guten werden beibehalten, den Rest kann man löschen.