BSW-EWH-Farbe-Logo-Text-125
Die Stadtplanung

Zurück zur Garteneisenbahn

Die Strecke ist fertig und es kann mit der Stadtplanung begonnen werden.
Zunächst soll die untere Ortschaft entstehen. Gebäude sind inzwischen reichlich vorhanden.
Ein Bauernhof würde schon gut aussehen. Aber die Bausätze für die notwendigen  Gebäude sind nicht mehr lieferbar.
Es beginnt eine lange Suche bei ebay, diese Idee haben auch Andere.
Ein paarmal werde ich überboten, dann kann ich den Pferdestall ersteigern.
Der Anfang ist gemacht. Die offene Maschinenhalle gibt es noch als Bausatz.
Aber das Bauernhaus im Fachwerkstiel ist nicht aufzutreiben.
Nach langer Suche im Internet, habe ich einen Händler in Österreich gefunden der das Bauernhaus vorrätig hat. Direkt noch geschaut, ob noch andere Bausätze da so vor sich hin schlummern.
Und sie da, der Wasserturm ist auch noch vorrätig (dazu später mehr).
So habe ich beide Bausätze bestellt und sehnsüchtig erwartet.
Das Bauernhaus ist sehr aufwendig detailliert und Pola typisch sehr hochwertig verarbeitet.
Das Bauernhaus, der Pferdestall, die offene Maschinenhalle sowie ein Taubenhaus und ein Hühnerstall wurden auf eine Platte montiert und als Einheit platziert.
Die anderen Gebäude, wie Bahnhof, Stellwerk, Lebensmittelladen, Trafohaus usw. wurden dazu gestellt.
Mit dem Smartphone schnell ein paar Bilder gemacht und an Freunde geschickt.
Sie sollen sich schließlich auch Gedanken machen.
Nun hatte ich drei Helfer. Freimut, Kai und den Markus habe ich immer wieder mit Bildern versorgt und abgewartet, was sie dazu sagen.
Lange musste ich nicht warten und das Häuserschach war eröffnet.
Fleißiges Häuserschieben und Drehen hat begonnen.